Die neue, ab dem 25.01.2021 gültige Coronaschutzverordnung verlängert die bekannten Einschränkungen für den organisierten Sport. Das bedeutet, dass weiterhin auch der Individualsport auf öffentlichen und vereinseigenen Sportanlagen verboten ist. Kommunale und vereinseigene Sportanlagen bleiben geschlossen. Für Profiligen und Berufssportler gilt unverändert: Es handelt sich um Sportler*innen, die überwiegend ihren Lebensunterhalt aus dieser Tätigkeit bestreiten. Training an den nordrhein-westfälischen Bundes- und Landesleistungsstützpunkten (Definition unverändert: Sportler*innen der Kaderstufen OK, PK, EK, NK1 und NK2 in olympischen Sportarten und für die Kaderstufen PAK, PK, TK, NK1 und NK2 in paralympischen Sportarten). Der Landessportbund NRW empfiehlt darüber hinaus, in allen Sportvereinen, -verbänden und -bünden den Sportbetrieb wo eben möglich auch darüber hinaus zu unterlassen, um zum Ziel der Kontaktminimierung beizutragen.

Der BC Vorwärts von 1925 e.V. Bielefeld wünscht seinen Mitgliedern, Fans und Partnern ein frohes Weihnachtsfest. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei Euch für eure Unterstützung in diesem besonderen Jahr. Ein Jahr, das uns in besonderer sportlichen Erinnerung bleiben wird und das uns immer wieder – sportlich wie privat – vor neue Herausforderungen gestellt hat, neigt sich dem Ende. Die Corona Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen haben jedem von uns ein hohes Maß an Disziplin und Flexibilität abverlangt.

Frohe Weihnachten, gesunde Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2021 wünschen Euch und Euren Familien der gesamte Vorstand und die Trainer des BC Vorwärts.

Liebe Athletinnen und Athleten, liebe Mitglieder. Aufgrund der Entwicklung um das Coronavirus sehen wir uns weiter veranlasst, den Trainings - und Wettkampfbetrieb ruhen zu lassen. Die neue »CSchVO (zunächst gültig bis zum 10.01.2021) bringt weitere Einschränkungen für den organisierten Sport mit sich.

Wörtlich heißt es: „Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Der Zugang zu den Einrichtungen ist entsprechend zu beschränken. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen von Sportanlagen ist unzulässig.“

  • Kommunale und vereinseigene Sportanlagen bleiben geschlossen
Zum Seitenanfang